Natürliches Vollkornbrot & Schrotbrot

Brotbackkurs

 

 

Im Brotbackkurs Natürliches Vollkornbrot & Schrotbrot dreht sich alles um das wert- und volle Korn und dessen Verabreitung zu richtig guten Broten. Schrote, Saaten und Malz zeigen gemeinsam mit Sauer- und Vorteigen, Quell-, Brüh- und Kochstücken die Bandbreite an Brot wie zu Omas Zeiten.
Vom feinen Vollkornbrot bis zum kernigen Korn-an-Korn-Brot ist alles dabei.

 

 

Voraussetzungen

 

Erste Erfahrungen im Brot selber backen und im Umgang mit Teigen sind vorteilhaft, jedoch nicht zwingend erforderlich.
Dieser Backkurs ist auch für Brotbackstarter geeignet.

Darüberhinaus werden in den Kursen "Einsteigerkurs""Praxiskurs für Brotbackstarter""Basis-Praxiskurs" oder "Teigbearbeitung" ideale Grundkenntnisse vermittelt.


 

Kursinhalte

 

  • Das Brot-Spektrum reicht vom "feinen" Vollkornbrot aus Vollkornmehl, über Schrot-, bis hin zum "Korn-an-Korn-Brot" mit ganzen Getreidekörnern, Schroten und Ölsaaten

  • Als Getreidearten kommen Weizen-, Roggen und Dinkel zum Einsatz, ergänzt um Hirse und Ölsaaten

  • Neben Sauerteigen finden Vorteige, Koch-, Quell- und Brühstücke reichlich Verwendung

  • Die Sauerteige sind selbstverständlich selbst herangezogen und sind wahre "Natursauerteige"

  • Alle Rezepte wurden von mir für das Backen im heimischen Ofen entwickelt

  • Hinzu kommen viele Grundlagen und Grundlegendes zu Schroten, Mehlen und Mehltypen sowie den anderen Zutaten für die Brotherstellung und deren Bedeutung, Wissenswertes zu Vor- und Sauerteigen, Koch-, Quell- und Brühstücken, zur Teigknetung, -aufarbeitung, der Stückgare sowie zum Backen, inklusive der Dampferzeugung, zur Frischhaltung, dem Altbackenwerden und Lagern von Brot

  • Dieser intensive Brotbackkurs gibt einen tiefgehenden Einblick in die Verarbeitungsweise von ganzen Körnern, Vollkornmehlen und Schroten zu schmackhaften vollwertigen Broten

  • Kennzeichnend für meine Brote sind geringe Hefezugaben, lange Teigführungen und der Einsatz unterschiedlicher Vorstufen, wie die erwähnten Sauer- und Vorteige, Koch-, Quell- und Brühstücke

  • Hierdurch können sich Geschmacksstoffe bilden und Teigflüssigkeiten gut gebunden werden; somit werden aromatische, saftige und letztlich bekömmlichere Brote erbacken

  • Zusatzstoffe finden grundsätzlich keine Verwendung!

 

  • Jeder Teilnehmer stellt sämtliche Brote selber her !

  • Kein "Frontbaking", sondern eigenes Üben, Probieren und Herstellen ist die Devise !

  • Gebacken wird in handelsüblichen Haushaltsbacköfen !


 

Kursdauer

 

7 Stunden


 

Teilnehmerzahl

 

maximal 8 Personen


 

Verpflegung / Sonstiges

 

  • Als "kleinen Gruß vom Bäcker" gibt es eine selbstgebackene Brotspezialität zur Begrüßung
  • Mittagssnack

  • Getränke
  • kleine Gruppen von maximal 10 Teilnehmern

  • Verkostung der Brote des Kursprogramms (die Brote des Referenten)
  • Selbstverständlich können die selbst gebackenen Brote mit nach Hause genommen werden
  • Die Möglichkeit Anstellgut / Sauerteig für die Weiterzucht für zu Hause mitzunehmen

  • Die Rezepte des Kurses und Informationen zum Thema Brotbacken als E-mail im Nachgang des Kurses

  • Eine Schürze wird für die Dauer des Kurses gestellt

  • Für Fragen und Austausch mit dem Referenten und den anderen Kursteilnehmern besteht Gelegenheit

  • Mitzubringen ist lediglich festes Schuhwerk und eine Transportmöglichkeit für die selbstgebackenen Brote und des Anstellgutes

  • Im kleinen Shopbereich besteht die Möglichkeit Backutensilien zu erwerben


 

Kursgebühr

 

220 € / Person

 

 

Termine

 

  • Fr 19.04.2019, 10-17 Uhr  (Karfreitag)
  • Sa 22.06.2019, 10-17 Uhr
  • So 08.09.2019, 10-17 Uhr
  • So 13.10.2019, 10-17 Uhr
  • So 24.11.2019, 10-17 Uhr

 

Anmelden

 

Individuelle Brotbackkurse (Termine, Kursinhalte und Kurslängen) sind nach Absprache möglich!

 

 

zur Kurs-Übersicht

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 André Hilbrunner | Fotos und Gestaltung - Antje Breden