Brötchen

Backkurs

 

In diesem Ganztageskurs backen wir gut gelockerte und aromatische Brötchen ohne jedwede Zusatzstoffe im heimischen Ofen.
Vorbei die Zeiten, in denen so viele Rezepte nur schwere und kompakte Gebäcke hervorbringen.

 

 

"Dieser Kurs gibt einen guten und umfangreichen Überblick über das große Thema "Brötchen" aus dem heimischen Ofen"

 

 

Ein Blog-Beitrag zum Brötchen-Kurs und mehr Brötchen-Fotos gibt es hier.

 

 

Voraussetzungen

 

Es sind keine bäckerischen Vorkenntnisse erforderlich.


 

 

Kursinhalte

 

Die Bandbreite an Teigführungsvarianten erstreckt sich über lange, mittlere und kürzere Führungen mit mittelfesten bis weichen Teigbeschaffenheiten. Das bedeutet, dass neben der Teigführung über Nacht, der sogenannten Übernachtgare, auch direkte Führungen mit unterschiedlicher Führungsdauer und dem Einsatz von Vorstufen, wie Vorteigen und Quellstücken gelehrt und geübt werden. Auch eine 24-stündige Teigführung mit weicher Teigbeschaffenheit ist Teil des Kurses.

 

Die Teige werden je nach Brötchenart gedehnt, rundgeschliffen, langgestoßen, zusammengefaltet und anderweitig geformt, abgestochen, eingeschnitten und gestempelt (gestipfelt). Anschließend mit einfach zu bewältigender und ausreichender Wasserdampfgabe gebacken.

Die Brötchen des Kurses sind allesamt gut gelockert, besitzen viel Aroma und einen abgerundeten, als auch einen jeweils anderen Geschmack, so dass eine große Gebäck- und Geschmacksvielfalt entsteht.


Über das sehr große Thema "Brötchen" gibt der Kurs einen guten und umfangreichen Überblick sowie gelingsichere Rezepte für leckere Brötchen aus dem heimischen Backofen an die Hand.
Hergestellt werden die Brötchen aus den Getreidearten Weizen, Dinkel, Hartweizen und Roggen, zum Teil ergänzt um Saaten, wie Sesam, Sonnenblumenkerne und Leinsaat.

 

 

Der Brötchenkurs vermittelt

  • Wissenswertes zu verschiedenen Teigführungen
  • Informationen zu den Getreidearten Weizen, Dinkel, Roggen und Hartweizen und anderen eingesetzten Rohstoffen zur Brötchenherstellung
  • Erklärungen zu Vorstufen, wie Vorteigen und Quellstücken
  • Und viel praktisches Tun:
    Teigkneten, (Rund-) Wirken, Rundschleifen, Langstoßen, Dehnen und Falten,
    Dekorschnitt, Abstechen und Stempeln (Drücken oder auch Stipfeln genannt) von Brötchen

  • zum Gären, Backen und Bedampfen

 

  • Jeder Teilnehmer stellt seine eigenen Brötchen her !

  • Kein "Frontbaking", sondern eigenes Üben, Probieren und Herstellen ist die Devise !

  • Gebacken wird in handelsüblichen Haushaltsbacköfen !

 

 

Kursdauer

 

circa 7 Stunden

 


 

Teilnehmerzahl

 

maximal 10 Personen

 


 

Verpflegung / Sonstiges

 

  • Als "kleinen Gruß vom Bäcker" gibt es eine selbstgebackene Brotspezialität zur Begrüßung
  • Die selbstgebackenen Brötchen mit Käse, Wurst und süßen Aufstrichen

  • Getränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser, Saft) während der gesamten Kursdauer

  • Kleine Gruppen von maximal 10 Teilnehmern

  • Selbstverständlich werden die nicht verzehrten Brötchen verteilt und können mit nach Hause genommen werden

  • Die Möglichkeit Anstellgut / Sauerteig für die Weiterzucht für zu Hause mitzunehmen

  • Kursunterlagen mit den Rezepten und vielen Informationen zum Thema Brot und Brötchen backen in Form einer Tagungsmappe

  • Eine Schürze wird für die Dauer des Kurses gestellt

  • Für Fragen und Austausch mit dem Referenten und den anderen Kursteilnehmern besteht reichlich Gelegenheit

  • Mitzubringen ist lediglich festes Schuhwerk und eine Transportmöglichkeit für die Brötchen

  • Im kleinen Shopbereich besteht die Möglichkeit Backutensilien zu erwerben


 

Kursgebühr


 

220 € / Person


 

 

Termine

 

  • So 02.12.2018, 10-17 Uhr
  • So 03.02.2019, 10-17 Uhr
  • So 24.03.2019, 10-17 Uhr
  • Sa 18.05.2019, 10-17 Uhr
  • So 30.06.2019, 10-17 Uhr

 

Anmelden

 

Individuelle Backkurse (Termine, Kursinhalte und Kurslängen) sind nach Absprache möglich!

 

 

zur Kurs-Übersicht

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 André Hilbrunner | Fotos und Gestaltung - Antje Breden