Rustikales Brot

Das Seminar der internationalen Brotspezialitäten nach artisaner und traditioneller Art aus unterschiedlichen Spitzenmehlen

 

Mehl ist nicht gleich Mehl - diesen Satz kennen viele von uns. Doch worin genau besteht eigentlich der Unterschied?  Warum backt das eine Mehl anders als das andere? Wozu verwendet man welches Mehl?
 

Dieses intensive Backseminar gibt Antworten in der Praxis auf diese Fragen und stellt die ideale Ergänzung zu den Einsteigerkursen dar. Brotspezialitäten aus weicheren und klebrigeren Teigen - rustikal im Aussehen und herzhaft-aromatisch im Geschmack - bilden die Inhalte des Seminares und sind aufgrund ihres Aussehens und Aromas Blickfang und Bereicherung jedes Brotkorbes für daheim oder Grill- und festlichen Events. Ein schöner Querschnitt durch die rustikale Brotkultur.

 

 

Voraussetzungen

 

Aufgrund meist weicher und klebrigerer Teigbeschaffenheiten sind erste Erfahrungen im Umgang mit Teigen vorteilhaft.

Ideale Grundkenntnisse werden in den Seminaren "Der Brotbackstarter", "Brot & Kleingebäck" oder im "Basis-Praxiskurs" vermittelt.

 

 

Kursinhalte
 

Um ihr rustikales Aussehen und ihren typischen Brotgeschmack zu erhalten sind häufig hohe Wassergehalte im Teig notwendig. In diesem Seminar zeige ich Ihnen in der Praxis, wie diese Wassermengen auf ganz natürliche Weise, ohne Zusatzstoffe, in den Teig eingebracht und dieser optimal geknetet wird. Lange bis sehr lange Teigführungen, als auch die handwerklich-artisane Weiter- und Aufarbeitung zu rustikalen Backwaren, wie beispielsweise Fougasse, Ähren- und Wurzelbrot, Ruchmehlkrusten- und roggenbasiertem Mehrkornbrot sowie herzhaft-rustikalen Krustis.

 

 

  • Jeder Teilnehmer stellt sämtliche Brote selber her !

  • Kein "Frontbaking", sondern eigenes Üben, Probieren und Herstellen ist die Devise !

  • Gebacken wird in handelsüblichen Haushaltsbacköfen !


 

Kursdauer
 

 2 Tage á 7 Stunden

 

Um diesen Kurs im beschriebenen Umfang und in der gewünschten Qualität in der angegebenen Kursdauer durchführen zu können, sind im Vorfeld mehrstündige vorbereitende Arbeiten von meiner Seite erforderlich. Diese erst ermöglichen einen flüssigen Kursablauf und Ihnen umfangreiche Einblicke in die Welt des Backens.

 

In Rietberg gibt es eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Auf Wunsch gebe ich Ihnen gern einige Empfehlungen.
Die Reservierung nehmen Sie bitte separat auf eigene Rechnung vor.

 

 

Teilnehmerzahl
 

maximal 9 Teilnehmer ermöglichen eine intensive und fachmännische Betreuung

 

 

Verpflegung / Sonstiges
 

  • Als "kleinen Gruß vom Bäcker" gibt es eine selbstgebackene Brotspezialität zur Begrüßung
  • Mittagssnack und Getränke

  • kleine Gruppen von maximal 9 Teilnehmern

  • Seminarmappe mit Rezepten und umfangreichen Informationen zum Thema Brotbacken

  • Verkostung der Brote des Kursprogramms (die Brote des Referenten)
  • Selbstverständlich können die selbst gebackenen Brote mit nach Hause genommen werden
  • Die Möglichkeit Anstellgut / Sauerteig für die Weiterzucht für zu Hause mitzunehmen

  • Eine Schürze wird für die Dauer des Kurses gestellt

  • Für Fragen und Austausch mit dem Referenten und den anderen Kursteilnehmern besteht Gelegenheit

  • Mitzubringen ist lediglich festes Schuhwerk und eine Transportmöglichkeit für die selbstgebackenen Brote und des Anstellgutes

  • Im kleinen Shopbereich besteht die Möglichkeit Backutensilien zu erwerben

Kursgebühr
 

360 € / Person

 

 

Termine

 

  • Sa+So 18.01.+19.01.2020, Sa 10-17 Uhr, So 9-16 Uhr
  • Sa+So 18.04.+19.04.2020, Sa 10-17 Uhr, So 9-16 Uhr
  • Sa+So 30.05.+31.05.2020, Sa 10-17 Uhr, So 9-16 Uhr
  • Sa+So 22.08.+23.08.2020, Sa 10-17 Uhr, So 9-16 Uhr
  • Sa+So 03.10.+04.10.2020, Sa 10-17 Uhr, So 9-16 Uhr
  • Sa+So 21.11.+22.11.2020, Sa 10-17 Uhr, So 9-16 Uhr

 

Anmeldung

 

Individuelle Brotbackkurse (Termine, Kursinhalte und Kurslängen) sind nach Absprache möglich!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 André Hilbrunner | Fotos und Gestaltung - Antje Breden